Wegen des Corona-Virus

+++ geschlossen bis 2.5.2021 +++


ab dem 2.5.2021 gilt wieder:


Corona-Test

Sie müssen, wenn Sie zu einer Shiatsubehandlung kommen, einen negativen Coronatest (Antigen- oder PCR-Test) vorzeigen, der nicht älter als 48 Stunden ist. Kostenlose Testmöglichkeiten gibt es bei den Teststraßen der Stadt Wien, bei bestimmten Apotheken und auch betriebliche Tests sind gültig, wenn er durch medizinisches Personal durchgeführt wurde und der Zeitpunkt der Probenentnahme ersichtlich ist.
Mehr Info dazu vom Sozial- und Gesundheitsministerium zur neuen Verordnung.
Ausnahmen gibt es nur, wenn Sie innerhalb der letzten sechs Monate mit Corona infiziert waren. In diesem Fall benötigen Sie eine ärztliche Bestätigung.

Als Shiatsu-Praktikerin zähle ich zu den körpernahen DienstleisterInnen. Ich sollte mich einmal pro Woche testen lassen oder eine FFP2-Maske verwenden.
Ich gehe aber zweimal pro Woche zum Testen, damit Sie die gleiche Sicherheit bei mir finden, die Sie mir durch Ihren Test mitbringen.

Masken

Für Sie ist es Pflicht die FFP2-Maske zu tragen. Sollten Sie keine dabei haben, habe ich eine für Sie bereit.
Ich trage ebenfalls eine FFP2-Maske. Gesetzlich verpflichtend ist für mich ein einfacher Mund-Nasen-Schutz, wenn ich einmal pro Woche getestet werde.

Weitere Maßnahmen

Durch mindestens 5-10 minütiges Querlüften sorge ich für einen guten Luftaustausch nach jeder Behandlung.
Ich desinfiziere die häufig angegriffenen Flächen regelmäßig.
Leider darf ich Ihnen derzeit nichts zu trinken anbieten.